Presse – All the Way

schließen

„All the way“, eine Videoarbeit, die Jakob Engel, Jonathan Penca, Annegret Schlegel und Jan Philipp Stange auf die Bühne des Mousonturm- Studios projizieren lassen, hat einen doppelten Boden. Die Gruppe führt eine mehr oder weniger selbsternannte, real existierende Youtube- Legende namens „Double Rainbow Guy“ in die Wirklichkeit des Theaters. Die Künstlergruppe ergänzt seine Youtube-Selbstdarstellung in geschickter Montage. Penca fügt, wiederum als Video das eindrucksvolle Dubbing eines Originaltons als Travestie-Performance ein. Bis der naive Regenbogenmann vom Berg mit seinem allfällig wiederholten Glauben an das Internet und eine Spiritualität im Zeitalter des Internets uns äußerst unangenehm an aktuelle politische Entwicklungen erinnert: Das Bild vom Internet als absoluter Freiheit entpuppt sich als trügerisch - ein doppelter Regenbogen.”
(Eva-Maria Magel, FAZ vom 2.2.2017)

All the Way, 2017 Mousonturm Frankfurt

schließen
Video-Arbeit mit doppeltem Boden

(FAZ)

Die Video-Arbeit All the way folgt den Spuren des Youtube-Hits des “Double Rainbow Videos”, das eine Epiphanie bezeugt: Der Protagonist meint, Gott zu sehen, als ihm ein doppelter Regenbogen erscheint — und bricht in Ekstase aus. Ein Schauspieler aus Frankfurt begibt sich auf die Suche und versucht, diese Erfahrung der Ekstase nachzuzeichnen. Über das Dokument dieses Reenactments entspannt sich eine Auseinandersetzung mit den Medien Video und Performance, die sich in dieser Arbeit über den Spiegel des Regenbogens befragen. Was kann Video — und was kann es nicht? Welche Formen von Spiritualität erzeugt das Internet? Zeigt sich das Göttliche im digitalen Raum — und welche Subjekte bringt es hervor? Die Arbeit sucht nach Propheten des Internets und ihrem Publikum — all the way across the sky.

Premiere am 31.1.17 im Mousonturm Frankfurt, beim Frankfurter Positionen Festival für Neue Werke

Von Jakob Engel, Annegret Schlegel und Jan Philipp Stange. Mit Jonathan Penca und Paul Vasquez | Fotos von Jakob Engel

Mit freundlicher Unterstützung vom Mousonturm Frankfurt, der HTA und den Frankfurter Positionen Festival für Neue Werke.

All the Way
All the Way